• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Suchen

il Gusto Barocco

ANGELIKA LENTER | Sopran

Angelika Lenter wurde in Bietigheim-Bissingen geboren. Neben einer intensiven Violinausbildung erhielt sie ihren ersten Gesangsunterricht bei Rosina Ragg in Ludwigsburg und später bei Prof. Bruce Abel in Stuttgart. 2001 begann sie mit dem Gesangsstudium an der Musikhochschule Karlsruhe bei Prof. Christiane Hampe und schloss dieses Anfang 2005 ab. Ab dem Frühjahr 2005 studierte sie am Institut für Musiktheater in Karlsruhe bei Prof. Ingrid Haubold. Im Sommer 2007 hat Angelika Lenter das Studium erfolgreich abgeschlossen.

Neben ihrem Studium entfaltete Angelika Lenter eine rege solistische Konzerttätigkeit, die sie nun mit viel Energie und Begeisterung erweitert und perfektioniert. So gastierte sie 2008 u. a. bei dem Europäischen Musikfest Schwäbisch Gmünd und dem Europäischen Musikfest Stuttgart.
Regelmäßige Engagements als freie Mitarbeiterin verbinden sie mit dem Vokalensemble des SWR in Stuttgart. Konzertreisen führten sie ins benachbarte Ausland wie Italien, Frankreich und der Schweiz. Außerdem ist sie Mitglied im Vokalensemble Rastatt und dem Ensemble Officium Tübingen, wo sie auch Solopartien übernimmt und an CD-Produktionen beteiligt ist.

Erste Bühnenerfahrung sammelte die junge Sopranistin 2004 bei einer Aufführungsserie von Mozarts Zauberflöte als Pamina in einer Produktion des Jugendtheater Koblenz.
Im Herbst 2006 folgte ebenfalls in Koblenz wieder eine Produktion des Jugendtheaters,
in der Angelika Lenter als Gräfin Almaviva in Le nozze di Figaro von Mozart mitwirkte.
Im letzten Jahr gastierte sie beim Bayreuter Barock 2008 in einer Inszenierung von Rameaus „Les Fêtes d’Hébé ou Les Talents lyriques“. Im Sommer 2009 war Angelika Lenter mit dem Stück ”Judith” bei den Salzburger Festspielen zu sehen. Die Co-Produktion des Staatstheaters und Schauspielhauses Stuttgart wird ab Herbst auch in der schwäbischen Landeshauptstadt gespielt.